Grauer Star Operation

Grauer Star Operation

Durch Medikamente lässt sich der Graue Star nicht heilen. Die einzige Behandlung, die zu einem langfristigen Erfolg führen kann, ist die Operation des Grauen Stars.

Das von uns angewandte OP-Verfahren hat sich seit rund 40 Jahren als sicherer Standard etabliert und wurde im Zuge des medizinischen Fortschritts immer weiter optimiert. In einem nur wenige Minuten dauernden Eingriff wird die eingetrübte, natürliche Augenlinse durch eine künstliche Linse (Intraokularlinse, IOL) ersetzt.

Die Patienten erhalten bei uns zunächst eine Schlafbetäubung (Sedierung) und dann eine lokale Betäubung am Auge (Lokalanästhesie). Die OP führen wir minimalinvasiv über einen nur 2-3 mm langen Hornhautschnitt unter einem Hochleistungs-OP-Mikroskop durch. Mit sehr feinen Instrumenten eröffnet der Augenchirurg den Kapselsack, der die Linse umgibt. Die natürliche Linse wird per Ultraschall zerkleinert und aus dem Kapselsack abgesaugt. Der Kapselsack selbst wird bei Bedarf noch etwas präpariert. Die neue Intraokularlinse wird klein zusammengerollt in den Kapselsack eingeführt, dort ausgerollt und für die optimale Sehleistung ausgerichtet. Durch ausgeklügelte Haltebügel fixiert sie sich von selbst. Die OP-Wunde heilt von allein aus, es muss nicht genäht werden.

Das operierte Auge wird mit einem schützenden Salbenverband abgedeckt, der schon am nächsten Tag bei der augenärztlichen Kontrolluntersuchung wieder abgenommen wird.

Der Eingriff erfolgt meist ambulant, nur in speziellen Fällen ist ein kurzer stationärer Aufenthalt erforderlich. Die von uns genutzten OP-Zentren verfügen über hochmoderne Ausstattung und ausgeprägtes Hygiene- und Qualitätsmanagement.

Aus unserer Erfahrung aus über 100.000 Operationen werden mit diesem Verfahren im Durchschnitt gute bis sehr gute Ergebnisse bei sehr geringer Komplikationsrate erzielt. Dieses Verfahren wird von gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen getragen.

Es gibt auch andere OP-Methoden, über die wir Sie gern im Rahmen unserer Premium-Sprechstunde genauer informieren.

Nächste Seite